Dritte Kraft für Kita-Gruppen einführen

Kinder, Jugend
Langenhagen (Kernstadt)
Ausgabe

Mittlere Bewertung

+0,83
Anzahl Wertungen: 48

Die Erzieherinnen und Erzieher in Langenhagen leisten einen hervorragenden Dienst. Aber zu zweit für 25 Drei- bis Sechs-Jährige zuständig zu sein, ist unangemessen. Darum sollte Langenhagen für alle Kita-Gruppen eine dritte Kraft finanzieren.

Kommentare

Die Erzierhrinnen und Erzieher in Langenhagen leistern einen hervorragenden Dienst. Aber zu zweit für fundundzwanzig Drei- bis Sechsjähirge zuständig zu sein, ist unangemessen. Darum sollte Langenhagen für alle Kita-Gruppen eine dritte Kraft finanzieren.

Hinzu kommt, dass es zu wenig Erzieher/innen in der Region gibt. Auch da muss dringend Abhilfe geschaffen werden.

Das ist natürlich ein finanzielles Problem, und solange nicht die kostenlose KiTa für alle kommt (was manche Parteien jetzt vor der Wahl zwar versprechen, allein mir fehlt der Glaube), würden die Elternbeiträge dadurch ja wohl steigen - daher sollten die Eltern erstmal befragt werden.